Ayvi von den Donaubären

Ayvi erblickte am 28.02.2019 die Welt. Da war sie nun, ein kleines hilfloses Knäuel, aber das blieb nicht lange so. Sie Entwickelte sich prima und schon bald ging es mit ihren sechs Geschwistern auf große Entdeckungsreise.

Mama Okuma von der alten Wolfsangel hatte alle Hände äh Pfoten voll zu tun mit ihrer Rasselbande. Am 30.03.2019 war das erste Kennenlernen mit der Züchterfamilie Kopcic.


Wie schnell doch 2 Monate vergehen und am 28.04.2019 holten wir Ayvi ab und für uns alle begann ein neuer Lebensabschnitt.

Sie hat sich schnell in ihrem neuen Zuhause eingelebt dann ging es ab in die Welpenspielstunde. Da hat sich das Temperamentbündel schnell einem Namen gemacht, aber zum Spielen und rum toben fand sie immer einen.


Sie lernte andere Hunde kennen und wie man richtig spielt, was man darf und was nicht. Mit dem Alter nahm ihr Temperament zu, aber mit einer liebevollen und konsequenten Erziehung bekamen wir vieles in den Griff. Jetzt braucht sie Kumpels mit den man richtig Bolzen konnte. Aber das spielen und raufen ließ mit über einem Jahr nach.


Ayvi bekam Ende August 2019 ein kleinen Spielgefährten – Kater Balu. Die beiden gewöhnten sich schnell aneinander und waren ein Herz und eine Seele. Doch leider verstarb Ende Februar 2020 ihr bester Kumpel.


Aber Ayvis Trauer sollte nicht lange anhalten, Mitte August kam Kater Kit und Ende September Kater Balu der 2te. Auch dieses Trio gewöhnten sich super aneinander.


Ayvi ist ein Temperamentbündel, selbstbewusst mit ausgeprägtem Jagdtrieb, lässt sich aber gut abrufen, wenn ihr nichts vor die Nase hüpft.

Sie ist sehr wachsam, bellt aber nur wenn es einen Grund gibt. Fremden gegenüber ist sie sehr misstrauisch und sie sucht sich aus wer sie anfassen darf. (Eurasier typisch)

Sie liebt ihre Familie ob Mensch oder Tier.